WIR SUCHEN VERSTÄRKUNG

Für die Leitung eines neuen Begegnungshauses in der Ohlendiekshöhe Hamburg-Poppenbüttel suchen wir zum 1. November 2019 - nach Absprache auch früher - eine*n Sozialarbeiter*in oder eine*n Erzieher*in.

Stellenausschreibung für die LEITUNG DES BEGEGNUGSHAUSES IN POPPENBÜTTEL

Der CVJM Oberalster ist ein lebendiger Verein im Norden Hamburgs. Unsere ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen gestalten ein vielfältiges Angebot von Kinder- über TEN SING- bis hin zu Jungen-Erwachsenen-Gruppen in verschiedenen Zweigstellen, einem Jugend- und Freizeitheim sowie dem JULE° - CVJM Jugendhaus Lemsahl. Par tner sind neben dem Y’s-Men Club, die Kirche und die Stadt Hamburg. Das Team setzt sich zusammen aus einer Verwaltungsangestellten, aus Teilnehmenden am FSJ/BFD und vier Hauptamtlichen.

 


Für die Leitung eines neuen Begegnungshauses in der Ohlendiekshöhe Hamburg-Poppenbüttel suchen wir zum 1. November 2019 - nach Absprache auch früher - eine*n Sozialarbeiter*in oder eine*n Erzieher*in.

 


Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Aufbau eines Begegnungshauses (www.ohlendiekshoehe.de)
  • Entwicklung von dialog- und integrationsfördernden Projekten,
  • Durchführung von Beteiligungsprojekten,
  • Koordinierung von (Freizeit-) Angeboten für verschiedene Alters- und Zielgruppen durch Initiativen oder den CVJM,
  • regelmäßiger Austausch mit ehrenamtlichen Organisationen und Akteuren vor Or t, Öffentlichkeitsarbeit und Präsentation der Arbeit im Begegnungshaus in den Stadtteil und darüber hinaus,
  • Kontakt mit den Be- und Anwohner*innen im Quar tier,
  • Einbindung der Arbeit im Begegnungshaus in den CVJM Oberalster,
  • Gewinnung, Anleitung und Begleitung von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, Buchhaltung und Verwaltungsaufgaben,
  • Dokumentation der eigenen Arbeit und Projekte.

 

Sie sind hoch motivier t und haben Erfahrung in interkultureller Arbeit, kommen idealerweise aus einem CVJM oder einem vergleichbaren freien Werk. Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung als Erzieher*in oder ein Studium der Sozialen Arbeit. Sie sind kommunikations- und organisationsstark. Flexibilität, Eigeninitiative und Teamfähigkeit zeichnen Sie aus. Der Besitz eines Führerscheins Klasse B ist hilfreich.

 


Wir bieten:

  • eine vielfältige und spannende Aufgabe einer Neueröffnung eines neuen Standorts mit viel Potenzial zur eigenen Gestaltung,
  • eine 100 %-Stelle befristet bis zum 31. Oktober 2020,
  • Einbindung in die engagier te Gemeinschaft von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen,
  • Vielfältige Möglichkeiten, Ihre Gaben und Ideen einzubringen und Neues auszuprobieren,
  • Selbstständiges Arbeiten,
  • Vergütung nach TV-L.

 

 

Rückfragen zur Ausschreibung und Aufgabenbereiche gerne an Burkhard vom Schemm.

Die Kontaktmöglichkeit finden Sie rechts.